Schmid verpasst WM-Bronze im Parallel-Event

Alexander Schmid hat bei der Ski-WM Bronze im Parallel-Event nur knapp verpasst.

Der Sportler aus dem Allgäu verlor am Dienstag das kleine Finale gegen den Schweizer Loic Meillard und konnte in Cortina d’Ampezzo nicht für die vierte deutsche Medaille sorgen. Gold ging an den Franzosen Mathieu Faivre vor Filip Zubcic aus Kroatien. Schmids Teamkollegen Linus Straßer und Stefan Luitz waren schon vorher ausgeschieden.

Bei den Frauen gewann Marta Bassino aus Italien vor der zeitgleichen Österreicherin Katharina Liensberger. Tessa Worley (Frankreich) holte Bronze.

Alexander Schmid hat bei der Ski-WM Bronze im Parallel-Event nur knapp verpasst.

Der Sportler aus dem Allgäu verlor am Dienstag das kleine Finale gegen den Schweizer Loic Meillard und konnte in Cortina d’Ampezzo nicht für die vierte deutsche Medaille sorgen. Gold ging an den Franzosen Mathieu Faivre vor Filip Zubcic aus Kroatien. Schmids Teamkollegen Linus Straßer und Stefan Luitz waren schon vorher ausgeschieden.

Bei den Frauen gewann Marta Bassino aus Italien vor der zeitgleichen Österreicherin Katharina Liensberger. Tessa Worley (Frankreich) holte Bronze.

© dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten.