Regierungsbeamter nennt Themen der Umfrage zur Wiedereröffnung

Ein Regierungsbeamter hat die Themen der Umfrage der Nationalen Konsultation in Ungarn über die Bedingungen für die Wiedereröffnung der Wirtschaft nach der Coronavirus-Epidemie bekannt gegeben – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.



In der Umfrage, die in den nächsten Tagen startet, sucht die Regierung nach Meinungen darüber, ob das Land schrittweise oder auf einen Schlag wieder geöffnet werden soll, sobald die Epidemie abgeklungen ist, sagte Csaba Dömötör, ein Staatssekretär des Büros des Ministerpräsidenten, auf Facebook. Die Meinung wird auch darüber eingeholt, ob Menschen mit Immunitätszertifikaten von bestimmten Beschränkungen befreit werden sollten und ob Ausländer nur ins Land gelassen werden sollten, wenn sie einen Nachweis über eine Impfung oder einen Immunitätspass vorweisen können.

Die Umfrage fragt auch nach der derzeit in Ungarn geltenden Ausgangssperre zwischen 20 Uhr und 5 Uhr morgens sowie nach der Öffnung von Restaurants, Hotels und Sportstätten, so Dömötör. Obwohl letzteres stark von der epidemiologischen Situation abhängt, will die Regierung wissen, ob die Öffentlichkeit die Wiedereröffnung unter Einhaltung der Sicherheitsvorschriften unterstützt, sagte er.