Gefro Banner

Stark beachtetes Forschungsprojekt in Kaposvár

Die Bonafarm-Bábolna Futter GmbH und die Universität Kaposvár haben ein gemeinsames Projekt gestartet, das in Fachkreisen für großes Aufsehen sorgt. Das teilten die zuständigen Mitarbeiter der Universität der Presse gegenüber mit.

Bei dem Projekt handelt es sich um weltweit einzigartiges Forschungs- und Entwicklungsprogramm. Als Ergebnis der Arbeit wird der Prototyp für eine neue, auf anfallenden Nebenprodukten aufbauende Futtertechnologie in der Wassergeflügelzucht vorgestellt. Das Besondere der neuen Technologie sind die Nachhaltigkeit und der positive Einfluss auf die Umwelt, sowie die Möglichkeit, damit große Summen einsparen und wettbewerbsfähig bleiben zu können. Mit der Technologie sollen später vor allem einheimische Traditionsunternehmen unterstützt werden, um sich auf dem internationalen Markt behaupten und wertvolle Arbeitsplätze erhalten zu können.

Das Projekt mit einem Investumfang von 300 Millionen Forint wird zu zwei Dritteln mit EU-Geldern gefördert.