Gefro Banner

Ungarn machen Kurzurlaub

Den Auswertungen des Internetportals szallas.hu zufolge fahren immer weniger Ungarn für eine Woche oder länger in Urlaub. Zumindest gilt das für die inländischen Destinationen.

Die Mehrheit der inländischen Gäste hat laut Statistik in diesem Sommer in Hotels und anderen Unterkünften 3-4 Übernachtungen für durchschnittlich 50.000 Ft gebucht. Die Hotelkosten wurden von jedem fünften Gast mit der so genannten SZÉP-Karte – eine als Zahlungsmittel nutzbare Zuwendung vom Arbeitgeber – beglichen.

Zwei Drittel der erfassten Inlandsreisenden buchten auch in der Hauptsaison nur lange Wochenenden, selbst gut betuchte Gäste reisten lieber mehrmals als länger zu inländischen Urlaubszielen. Von allen Buchungen wurden nur 40% in Hotels getätigt: in Ungarn stehen weiterhin Apartments und Ferienhäuser an erster Stelle der Beliebtheitsskala.

Das beliebteste Reiseziel der Inlandstouristen war Siófok, teilte in Bezugnahme auf die eigenen Daten das größte Hotelportal des Landes, www.szallas.hu, auf seiner Internetseite mit. Budapest kam im Sommer nur auf Platz sieben. Unter den Top 10 waren insgesamt fünf Orte aus der Region Balaton zu finden. Das sei vor allem dem ausgezeichneten Badewetter, der mittlerweile guten Anbindung, aber auch der zahlreichen Investitionen zu verdanken, die in der Region Balaton in den letzten Jahren zur Verbesserung der Infrastruktur und der Dienstleistungen geleistet worden sind. Außerdem lockten große Events und Feste zig Tausende Urlauber an das Ungarische Meer.

Die meisten inländischen Urlauber kamen aus Budapest, gefolgt von Debrecen, Győr, Miskolc und Szeged.