Gefro Banner

Inländische Gäste dominieren am Balaton

Eine Million 139 Tausend Gäste verbrachten in diesem Jahr von Januar bis August 3,948 Millionen Übernachtungen am Balaton, damit stieg die Gästezahl um 40 Tausend, die Zahl der Übernachtungen um 111 Tausend im Vergleich zum gleichen Zeitraum des Vorjahres, das geht aus den kürzlich veröffentlichten Zahlen des Ungarischen Statistikamtes KSH hervor.

Drei Viertel der Gäste am Balaton kamen aus dem Inland und buchten 60% der gesamten Übernachtungen. Die Zahl der inländischen Gäste war in jedem Monat höher als im Vorjahr, die Zahl der ausländischen Gäste lag in den Monaten März, Mai und Juli unter den Zahlen des Vorjahres. Die bestbesuchten Monate bei den ausländischen Gästen waren April, Juni und August.

In Hotels und Pensionen, sowie Ferienhäusern wurden dank der gestiegenen inländischen Nachfrage aufgrund von Zuwendungen seitens der Arbeitgeber 39 Tausend, bzw. 13 Tausend mehr Gäste registriert als im Vorjahr. Der Inlandstourismus stieg in den Komitaten Somogy und Zala, während er im Komitat Veszprém zurückging. Inländische Touristen buchten durchschnittlich 3 Übernachtungen.

In Hotels und Pensionen wurden 289 Tausend ausländische Touristen registriert, die durchschnittlich 5 Übernachtungen, deutsche und holländische Touristen 7 Übernachtungen buchten. Touristen aus Dänemark, Israel und Russland buchten mehr als eine Woche.

Die meisten Touristen kamen aus Deutschland (72.300), Österreich (37.600) und Russland (28.300) an den Balaton. Während im Vergleich zum Vorjahr die Zahl der russischen Touristen um 6%, der belgischen Touristen um 6%, der tschechischen Touristen um 14% und der polnischen Touristen um 27% stieg, fiel die der holländischen Touristen um 15% ab.

Im Zeitraum von Januar bis August registrierten sowohl Siófok als auch Balatonfüred mehr Gäste als Hévíz. In Hinsicht auf die Zahl der Übernachtungen führt in der Region aber weiterhin die Kurstadt: mehr als ein Sechstel der Gesamtzahl der Übernachtungen entfällt auf Hévíz. Die Unterkünfte rund um den Balaton generierten von Januar bis August mit 37,5 Milliarden Forint einen um 8,5% höheren Umsatz als im gleichen Zeitraum des Vorjahres.