Fasching 2021 in der Nationalitätenschule Ödenburg

In der Coronavirus-Krise sind große Versammlungen noch immer nicht erlaubt, der Fasching 2021 aber sollte nicht ganz ausfallen.



Während man sich vor dem Fernsehapparat mit Übertragungen von Faschingsumzügen und Karnevalsvergnügen der letzten Jahre in närrische Stimmung versetzen konnte, ließ die Klasse 4a der weiterhin für den Schulbetrieb geöffneten Deutschen Nationalitätenschule Ödenburg am Faschingsdienstag alte Faschingsbräuche aus dem ungarischen Schwabenort Wandorf (Bánfalva) aufleben, berichtete die stellvertretende Direktorin Erika Balogh-Nemes.

Via Internet konnten alle anderen Schüler und Lehrer das vergnügliche Spiel miterleben: eine Narrenhochzeit und die Bestattung des Winters.