Gefro Banner

Externe Rezeption: Entlastung für Hoteliers

Ungarn ist weiterhin ein beliebtes Reiseziel für deutsche Touristen – mit einem Anteil von rund 20% belegen sie den ersten Platz unter den ausländischen Gästen, die das Land im letzten Jahr besucht haben. Ungarische Hoteliers konnten sich insgesamt über einen deutlichen Zuwachs an Besuchern aus der ganzen Welt freuen: Ein Plus von 7,4% gegenüber dem Vorjahr ermöglicht weiterhin gute Geschäfte. Die ständig steigende Nachfrage stellt die ungarischen Hoteliers allerdings auch vor Herausforderungen: Speziell der Ansturm ausländischer Gäste erfordert auch höhere Kapazitäten beim Service.

Touristen Ansturm am Balaton und in Budapest – Hoteliers an ihrer Leistungsgrenze

Benötigt wird flexibles Personal, welches nach Möglichkeit auch in der Lage ist, Anfragen in unterschiedlichen Sprachen beantworten zu können. Nicht nur das Finden von qualifizierten Angestellten wird zunehmend schwierig; viele Hoteliers scheuen auch das Risiko. Denn sollte es mit dem Boom ausländischer Touristen einmal vorbei sein, ändert sich die finanziell derzeit meist solide Situation der Hotelbetreiber schnell. Auch die Tatsache, dass es sich im Hotelgewerbe grundsätzlich um ein saisonabhängiges Geschäft handelt, lässt viele Verantwortliche zögern, wenn es um die Einstellung von zusätzlichem Personal geht. Eine Lösung könnte ein noch recht junges Geschäftsmodell sein: Eine externe Rezeption kann das eigene Personal entlasten. Unter einer solchen Dienstleistung versteht man die Vergabe von telefonischen Anfragen sowie Reservierungen an einen Dienstleister.

Bearbeitung telefonischer Anliegen raubt dem Personal viel Zeit

Für den Hotelier hat das ganz erhebliche Vorteile: Besonders in Zeiten großer Nachfrage ist das Personal nicht an den Telefonhörer gebunden. Die Mitarbeiter an der Rezeption müssen die Kunden vor Ort somit nicht warten lassen. Dabei handeln die Anbieter solcher externer Rezeptionen sehr professionell: Selber aus der Branche stammend stellen sie sicher, dass das Personal am Telefon ausreichend geschult ist. Die Anfragen werden dabei unter dem Namen des Kundenhotels beantwortet – sodass für interessierte Gäste überhaupt kein Unterschied zu den eigenen Mitarbeitern besteht. Besonders für kleine Hotels wird es so erschwinglich, eine hohe Erreichbarkeit zu ermöglichen, die mit eigenem Personal kaum rentabel umzusetzen wäre.

Externe Rezeptionen im Vergleich: Nicht jeder Anbieter überzeugt

Doch auch bei den externen Rezeptionen gibt es durchaus Unterschiede: Nicht nur die Gestaltung der Preise differiert bei den verschiedenen Anbietern, auch in puncto Transparenz, Service und Qualität der Dienstleistung zeigten sich Abweichungen. Bei einem kürzlich von uns durchgeführten Vergleich konnte sich die externe Rezeption von Hotel+ (zur Webseite des Anbieters) durchsetzen. Das Hamburger Unternehmen zeigte bei der Beurteilung der Dienstleistung, was schon die übersichtliche Website andeutet: Eine hohe Transparenz und Fachkompetenz macht diesen Anbieter zur Empfehlung bei den externen Rezeptionen.