Ungarn: Über 4,11 Millionen registrieren sich zur Impfung

Bislang haben sich 4,11 Millionen Ungarn für die Coronavirus-Impfung registrieren lassen, 64% von ihnen haben zumindest die erste Impfung erhalten, so der Staatssekretär, der das zentrale Team für das Impfprogramm leitet. István György begrüßte den stetigen Anstieg der Registrierungszahlen – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.



1,5 Millionen Registrierte waren älter als 65 Jahre, und 1,4 Millionen Menschen haben sich insgesamt vollständig impfen lassen, sagte er. Patienten in den höchsten Risikogruppen haben ebenfalls ihre Impfungen erhalten, und die meisten Hausärzte sind dabei, Erwachsene im aktiven Alter zu impfen, fügte er hinzu. Etwa 2,13 Millionen Menschen in der Altersgruppe der 18- bis 59-Jährigen haben sich registriert, und über 800.000 wurden geimpft, sagte er und fügte hinzu, dass jede registrierte Person „innerhalb weniger Wochen“ eine Impfung erhalten würde. 178.000 Lehrer wurden in zwei Runden bevorzugt geimpft, was 80% des Berufsstandes entspricht, sagte György und fügte hinzu, dass weitere 30.000 Lehrer geimpft werden.

Cecília Müller, die Landesamtsärztin, betonte, dass die dritte Welle der Pandemie ihr Plateau erreicht habe, wobei „einige Indikatoren einen leichten Rückgang zeigen“, warnte aber, dass das Virus ansteckender werde und „die Gefahr in naher Zukunft nicht gebannt sein wird“. Sie wies darauf hin, dass der Impfstoff von Johnson & Johnson in Ungarn angekommen sei, so dass nun sechs Impfstofftypen im Land verfügbar seien.