Japanische Firma kündigt Expansion in Ungarn an

Die lokale Niederlassung des japanischen Unternehmens Nissin Foods wird 4,3 Milliarden Forint (11,8 Mio. EUR) für die Erweiterung ihrer Instant-Nudelsuppenfabrik in Kecskemét in Mittelungarn ausgeben, sagte Außen- und Handelsminister Péter Szijjártó – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.



Die Regierung unterstützt die Investition, die 320 Arbeitsplätze erhalten und 20 neue schaffen wird, mit einem Barzuschuss von 500 Millionen Forint, sagte Szijjártó. Die Nissin Foods Kft. werde ihre Produktionskapazität für Instant-Nudelsuppen um 20% erhöhen und ihre Lagerfläche verdreifachen. Szijjártó merkte an, dass 180 Unternehmen in japanischem Besitz mehr als 30.000 Menschen in Ungarn beschäftigen.