Ungarn: Regeln für die nächste Phase der Wiedereröffnung angekündigt

Die Regierung hat eine Liste mit neuen Regeln veröffentlicht, die in Kraft treten werden, wenn die Zahl der gegen Covid-19 geimpften Ungarn 4 Millionen erreicht – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.



Laut der Erklärung, die auf der Regierungswebsite kormany.hu veröffentlicht wurde, wird die nächtliche Ausgangssperre um Mitternacht beginnen und die Geschäfte dürfen bis 23 Uhr geöffnet bleiben. Personen, die im Besitz von Immunitätsbescheinigungen sind, dürfen bis 23 Uhr die Innenbereiche von Gaststätten und Hotels nutzen, wo sie von Kindern begleitet werden können.

Freizeiteinrichtungen, die im November geschlossen wurden, werden für Inhaber von Immunitätsbescheinigungen wieder geöffnet. Auch Fitnessstudios, Schwimmbäder und Eislaufbahnen werden für Inhaber von Immunitätsbescheinigungen und für alle Berufssportler unter 18 Jahren wieder geöffnet. Sportveranstaltungen können von Inhabern von Immunitätsbescheinigungen und begleitenden Minderjährigen bis 23 Uhr besucht werden, und es besteht keine Pflicht zum Tragen von Gesichtsmasken.

Die Betreiber der Veranstaltungsorte werden die Gültigkeit der Immunitätszertifikate der Besucher überprüfen; bei Nichtbeachtung drohen Geldstrafen zwischen 100.000 Forint (280 Euro) und 1 Million Forint oder bis zu einem Jahr Gefängnis. Die Pflicht zum Tragen von Masken bleibt in öffentlichen Bereichen, in öffentlichen Verkehrsmitteln und in Geschäften in Kraft.