Ungarn: Zahl der Geimpften erreicht 5,5 Millionen, Maskenpflicht entfällt

Die Zahl der gegen das Coronavirus geimpften Menschen hat in Ungarn 5,5 Millionen erreicht und Masken werden ab Samstag nicht mehr vorgeschrieben sein, so die Regierungswebsite kormany.hu – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.



Innenminister Sándor Pintér verkündete in einem offiziellen Dekret, dass die Zahl der Geimpften 5,5 Millionen erreicht habe, wodurch die sechste Phase der schrittweisen Lockerung der Beschränkungen am Samstag in Kraft treten könne, so die Website.

Das Tragen von Masken in Geschäften und in öffentlichen Verkehrsmitteln wird nicht mehr vorgeschrieben sein, obwohl die Regel in sozialen Einrichtungen und Krankenhäusern in Kraft bleibt. Immunitätsbescheinigungen werden nicht mehr für die Nutzung von Gastronomiebetrieben, Beherbergungsbetrieben, Freizeiteinrichtungen und für kulturelle Veranstaltungen und Aufführungen mit vorbestellten Plätzen benötigt. Geschäfte werden nicht verpflichtet sein, Beschränkungen der Kundenzahl und soziale Distanzierungsregeln beizubehalten.

Bei privaten Veranstaltungen dürfen künftig 100 statt bisher 50 Personen teilnehmen, bei Hochzeiten wird die Grenze von 200 auf 400 Personen angehoben. Immunitätsbescheinigungen werden weiterhin für die Teilnahme an Sport-, Musik- und Tanzveranstaltungen sowie an Konzerten in geschlossenen Räumen und an Freiluftveranstaltungen mit mehr als 500 Zuschauern benötigt.