Orbán setzt nächstes Ziel bei 5 Millionen Geimpften gegen Covid-19

Ungarns nächstes Ziel sind „nicht weniger als fünf Millionen geimpfte Bürger“, sagte Ministerpräsident Viktor Orbán am Samstag auf Facebook – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.



In einem Video, das nach Gesprächen mit dem Innen- und Außenminister veröffentlicht wurde, sagte Orbán, das Land habe genug Impfstoffe und fügte hinzu, dass „der Erfolg davon abhängt, ob sich die Menschen zur Impfung anmelden“. „Die Impfungen retten Leben. Hören Sie nicht auf die Stimmen der Impfgegner, schützen Sie sich und Ihre Familien“, sagte der Ministerpräsident. Orbán begrüßte die Tatsache, dass in den vergangenen zwei Wochen mehr als eine Million Menschen geimpft wurden, und nannte dies eine „fantastische Leistung“. Er dankte allen Krankenschwestern, Ärzten und anderen Mitarbeitern, die an der Impfaktion beteiligt waren.

Unterdessen gab Außenminister Péter Szijjártó bekannt, dass mit den Außenministern Sloweniens und Bahrains Abkommen zur gegenseitigen Anerkennung von Impfbescheinigungen unterzeichnet wurden. Die Vereinbarungen sehen vor, dass die Bürger frei reisen können, unabhängig davon, mit welchem Impfstoff sie geimpft wurden. Der Minister wies darauf hin, dass Bahrain eines der ersten Länder gewesen sei, das den chinesischen Sinopharm-Impfstoff angewandt habe, und seine Erfahrungen Ungarn angeboten habe.