Sechs Länder erkennen ungarischen Impfausweis an

Sechs Länder – Slowenien, Kroatien, Serbien, Montenegro, die Türkei und Bahrein – haben zugestimmt, Ungarns Impfausweis anzuerkennen, sagte ein Beamter des Außenministeriums am Mittwoch – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.



Tamás Menczer, der Staatssekretär für Kommunikation und internationale Beziehungen, sagte in einem auf Facebook geposteten Video, dass die kroatischen Behörden von den Ungarn verlangen, dass sie die Impfbescheinigung mit den Daten der beiden Impfungen, die sie erhalten haben, sowie den Plastik-Impfausweis vorlegen, und Kroatien erlaubt die Einreise ab dem 14. Tag nach der zweiten Impfung.

Was die Türkei betrifft, so hat das Land zugestimmt, nicht geimpften Minderjährigen in Begleitung von Eltern, die einen Immunitätsausweis mit sich führen, die Einreise zu gestatten, merkte Menczer an und fügte hinzu, dass das Ministerium mit den anderen Ländern verhandelt, um ähnliche Vereinbarungen über Minderjährige zu treffen. „Wir können über Reisen ins Ausland sprechen, weil unser Land den anderen europäischen Ländern in Bezug auf seine Impfkampagne weit voraus ist“, sagte Menczer.