Gulyás: Regierung beendet kostenloses Parken

Das kostenlose Parken in öffentlichen Bereichen, eine Maßnahme, die im Hinblick auf die Coronavirus-Pandemie eingeführt wurde, wird am Sonntag um Mitternacht aufgehoben, sagte der Stabschef des Ministerpräsidenten bei einer wöchentlichen Pressekonferenz – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.



Bei der Sitzung am Mittwoch habe die Regierung auch beschlossen, ein Moratorium für die Zahlung des Schuldendienstes bis zum 31. August zu verlängern, sagte Gergely Gulyás. Die Regierung würde dann gerne eine längere Übergangszeit sehen, damit diejenigen, die das Moratorium benötigten, weiterhin davon profitieren könnten, fügte er hinzu. Gulyás merkte an, dass Gespräche über die Verlängerung mit der Ungarischen Nationalbank und dem Bankenverband liefen. „In der gegenwärtigen Situation sehen wir es als eine notwendige Bedingung für den Erfolg der wirtschaftlichen Erholung, dass Privatpersonen und Familien sowie Unternehmen in einer guten finanziellen Lage sind“, sagte Gulyás. „Zweifelsohne ist das Moratorium eine große Hilfe für diejenigen, die Schwierigkeiten haben würden, ihren Schuldendienst sofort zu bezahlen.“

Unterdessen sagte Gulyás, dass die Zahl der gegen Covid-19 geimpften Ungarn am kommenden Wochenende voraussichtlich 5 Millionen überschreiten wird. Der Ministerpräsident und das für die Handhabung der Pandemie zuständige operative Gremium werden am Freitagmorgen neue Regelungen besprechen, die Viktor Orbán im Laufe des Tages bekannt geben wird, sagte Gulyás.