Frühling in Ungarn fast 2 Grad kälter als üblich

Die Temperaturen in diesem vergangenen Frühling in Ungarn waren im Durchschnitt fast 2 °C kälter als üblich, mit mehr „frostigen“ und „schneereichen“ Tagen, sagte der ungarische meteorologische Dienst (OMSZ) – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.



Die durchschnittliche Temperatur während der Saison betrug 9,3 °C im Gegensatz zu 11,2 °C in den Jahren 1991-2020. Das letzte Mal, dass der Frühling kühler war, war im Jahr 1987, sagte OMSZ. Zum ersten Mal seit 1901 blieb die Durchschnittstemperatur im Mai das dritte Jahr in Folge unter 14,5 Grad. Die Temperaturen fielen an 23 Tagen unter den Nullpunkt, im Vergleich zum Frühjahrsdurchschnitt von 15 Tagen. Die Anzahl der Schneetage war mit sechs doppelt so hoch wie der Durchschnitt, sagte OMSZ.