Gefro Banner

Gefährliche Kreuzung bei Szekszárd wird entschärft

Die Kreuzung der Hauptstraße 6 und der Landstraße 65 bei Szekszárd, die Einmündung der Straße vom Balaton, gilt als eine der gefährlichsten in ganz Ungarn. Deshalb wird die Kreuzung jetzt mit einem Kreisverkehr entschärft.

In den letzten fünf Jahren hat es an dieser schwer einsehbaren Kreuzung mehrere tödliche Unfälle und weitere schwere Unfälle gegeben. Meist war überhöhte Geschwindigkeit auf der übergeordneten Straße die Unfallursache, die nun mit einem Kreisverkehr behoben werden soll.

Die Bauarbeiten wurden Mitte April begonnen, nachdem die jahrelangen Planungs- und Genehmigungsarbeiten abgeschlossen wurden. An der Kreuzung wird ein zweispuriger Kreisverkehr angelegt, es werden des Weiteren zwei Bushaltestellen und ein Achslast-Messpunkt gebaut. Die Kreuzung erhält eine neue öffentliche Beleuchtung mit LED-Lampen.

Für die Modernisierungsmaßnahmen stehen mehr als 442 Millionen Forint Fördermittel zur Verfügung.