Gemeinsames digitales Wissenszentrum der Visegrad-Gruppe gegründet

Vertreter der Länder der Visegrad-Gruppe haben sich darauf geeinigt, ein gemeinsames digitales Wissenszentrum einzurichten, um die digitale Transformation in Ostmitteleuropa und die Entwicklung der digitalen Wirtschaft in den Mitgliedsländern zu fördern, teilte der IVSZ-Verband für digitale Wirtschaft mit – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.



Das neue regionale digitale Wissenszentrum V4lley soll die professionelle Zusammenarbeit zwischen allen Organisationen, die an der Entwicklung des Infokommunikationssektors in Mitteleuropa beteiligt sind, weiter stärken, heißt es in der Erklärung. Durch die Vereinheitlichung der künstlich fragmentierten Märkte können die Unternehmen in der Region ihre Grenzen durchbrechen, sagte IVSZ-Leiter Balázs Vinnai. Die Potenziale, die die Digitalisierung biete, könnten der V4-Region einen Schub geben, um ein europäisches Silicon Valley zu werden, fügte er hinzu.