Wie man beim Kauf von Verlobungsringen aus Silber ein wenig sparen kann: So kann es funktionieren

Mit Verlobungsringen wird ein jahrhundertealter Brauch verbunden, der sehr symboltrĂ€chtig ist. Sie stehen fĂŒr die tiefen GefĂŒhle der Liebenden und verdeutlichen, dass ein Bund fĂŒr die Ewigkeit geschmiedet wird. Lange Zeit wurde erwartet, dass der Mann den Hauptteil seines Jahresgehalts fĂŒr den Kauf eines Verlobungsringes verwendet. Und auch in LĂ€ndern wie Amerika und Großbritannien werden im Durchschnitt noch heute 2.100 Dollar fĂŒr das SchmuckstĂŒck aufgewendet.

Silberring mit Edelstein

Es ist allerdings nicht selbstverstĂ€ndlich, dass man ĂŒber die finanziellen Mittel verfĂŒgt, um eine solche Ausgabe zu tĂ€tigen. Mit Hilfe von Verlobungsringen aus Silber ist es dennoch möglich, den Heiratsantrag mit einem nicht all zu teuren SchmuckstĂŒck zu unterstreichen. 

Kleines Budget, große PlĂ€ne

Die Verlobung stellt den Auftakt fĂŒr weitere PlĂ€ne dar. Denn durch den Heiratsantrag wird eine gewisse Sicherheit vermittelt und man fĂŒhlt sich dem Partner zugehörig. Dementsprechend folgen nach der Heirat hĂ€ufig der Hausbau und die Familienplanung. Diese Zeit stellt meist die schönsten und aufregendsten Jahre im Leben dar.
 
Die positiven GefĂŒhle werden jedoch getrĂŒbt, wenn man an die Kosten denkt, die mit diesen Ereignissen verbunden sind. Denn da die Deutschen in der Regel schon mit Anfang 30 heiraten, konnten noch keine ausreichenden RĂŒcklagen geschaffen werden. Um also den Geldbeutel zu schonen, versucht man oftmals, mit einem kleinen Budget fĂŒr den Verlobungsring auszukommen.

Das Material bestimmt den Preis

WĂ€hrend der Verlobungsring in anderen LĂ€ndern als Prestigeobjekt und ReprĂ€sentation des eigenen Wohlstands gilt, zĂ€hlen fĂŒr die Deutschen oft andere Werte. Zumeist fokussiert man sich vor allem auf das Design des Ringes. Denn schließlich soll dem Partner bewiesen werden, dass man dessen Geschmack kennt und schĂ€tzt.
 
Nichtsdestotrotz sind den Preisen keine Grenzen gesetzt und Verlobungsringe können leicht vierstellige BetrĂ€ge kosten. So zeigt sich, dass vor allem 750er Gold, Platin, Weißgold oder Palladium mit hohen Preisen einhergehen. Durch Materialien wie Holz und den Verzicht auf Edelsteine ergibt sich ein Sparpotenzial, doch es ist fraglich, ob die Partnerin mit der getroffenen Wahl glĂŒcklich sein wird. Als Alternative bieten sich Verlobungsringe aus Silber an. Sie erfreuen sich großer Beliebtheit und wirken komplett zeitlos, preiswerte Ringe aus diesem Edelmetall bietet beispielsweise dieser Anbieter.

Auch fĂŒr den kleinen Geldbeutel: Verlobungsringe aus Silber

Zur Fertigung von silbernen Verlobungsringen werden hĂ€ufig Legierungen benutzt, die ĂŒber einen Reinsilber-Anteil von 92,5 Prozent verfĂŒgen. Auch besser bekannt unter dem Namen 925er- oder Sterlingsilber. 

Das Edelmetall liegt in einer geringeren Preiskategorie, was besonders Studenten und Arbeitnehmern mit einem eher kleinen Budget zugutekommt. Zudem besitzen Verlobungsringe aus Silber ein relativ geringes Gewicht und erhöhen somit den Tragekomfort. 

Optisch stehen die silbernen Modelle anderen Edelmetallen in nichts nach. Letztendlich hĂ€ngt die Ästhetik allerdings auch von der Verarbeitung, der QualitĂ€t und dem Design ab. DarĂŒber hinaus sind GeschmĂ€cker bekanntlich verschieden. Ob ein Verlobungsring aus Silber den WĂŒnschen des Partners entspricht, kann nur individuell entschieden werden. 

Was verleiht Verlobungsringen aus Silber das gewisse Extra?

Ein einfacher Silberring zeugt von schlichter Eleganz und lÀsst sich mit jedem Stil kombinieren. Dennoch kann das blanke Silber eintönig und trist wirken. Wer auf der Suche nach etwas AuffÀlligem ist, kann den Silberring auch ganz leicht aufwerten lassen. 

ZunĂ€chst ist es möglich, auf Modelle zurĂŒckzugreifen, die aus mehreren StrĂ€ngen bestehen. Durch die Verschnörkelungen erscheint ein solcher Verlobungsring verspielt und weist das gewisse Etwas auf. Es stehen allerdings weitere Optionen zur VerfĂŒgung.

Verzierung durch einen Edelstein

Auch die Einbettung eines Edelsteins trĂ€gt zur einzigartigen Optik des Verlobungsringes bei. Anstatt auf den klassischen Diamanten zu setzen, kann ebenfalls ein farbiger Edelstein gewĂ€hlt werden. Durch die Verwendung des Geburtssteines oder der Lieblingsfarbe kann man dem Partner zudem eine außerordentliche Freude bereiten.

Persönliche Note durch eine Gravur

Zu guter Letzt zeugt eine persönliche Gravur auf der Innenseite des Ringes von tiefer Verbundenheit der Verlobten. Gerne werden die Initialen und der Jahrestag eingraviert. Ein liebevoller Spruch oder eine individuelle Nachricht sind ebenfalls ein ganz besonderes Highlight.