Ungarn: Illegale Migranten versuchten, die Südgrenze zu durchbrechen

Eine Gruppe von Migranten hat am Dienstagabend versucht, die serbisch-ungarische Grenze bei Ásotthalom gewaltsam zu durchbrechen, so ein Sprecher des Polizeipräsidiums des Komitats Csongrád-Csanád gegenüber der Nachrichtenagentur MTI.



Eine Gruppe von 15 Migranten versuchte um 20.40 Uhr in Ásotthalom nach Ungarn einzureisen und besprühte uniformierte Grenzschutzbeamte von serbischer Seite aus mit einem Gasspray. Vier von ihnen erlitten daraufhin Verletzungen und wurden medizinisch versorgt. Die diensthabenden Polizisten und Soldaten hinderten die Migranten daran, weiter vorzudringen, so der Sprecher. Wie der Sprecher später am Mittwoch mitteilte, hat die Polizei ein Strafverfahren wegen Angriffs auf Personen im öffentlichen Dienst eingeleitet.