Gefro Banner

Sightseeing Budapest mit dem Fahrrad

Nach den äußerst positiven Erfahrungen in vielen Städten weltweit – wie Paris, London, Hamburg, Berlin usw. – soll Mitte Juli trotz einiger Verzögerungen der öffentliche Fahrradverleih MOL Bubi – Budapest bicycles – in der Hauptstadt Ungarns in Betrieb genommen werden.



Auf einer Pressekonferenz teilte der Generaldirektor der Verkehrsbetriebe, Dávid Vitézy, mit, dass der technische Background gegeben sei, die 1100 Fahrräder an den 76 Dockstationen bereitstünden. Verzögerungen bei der Inbetriebnahme haben sich aus technischen Mängeln im elektronischen Ausleihsystem ergeben.

Der Oberbürgermeister von Budapest und die Verkehrsbetriebe BKK behalten sich in Abhängigkeit vom tatsächlichen Start des Bubi-Verleihsystems die Inanspruchnahme der Verzugsklausel im Vertrag mit dem Dienstleiter vor. Die Vertragsstrafe der Firma T-System gegenüber beläuft sich auf täglich 1,8 Millionen Forint.

Mit dem MOL Bubi Fahrrad-Verleihsystem soll das individuelle Sightseeing von Budapest für alle Touristen aus dem In- und Ausland spannender und effektiver gestaltet werden. Zur Nutzung des Systems ist eine Registrierung im Internet notwendig, die Homepage ist auch in englischer Sprache erreichbar: www.bkk.hu