Zsigmond Filmfestival beginnt am 21. September in Szeged

Das 5. Internationale Zsigmond-Vilmos-Filmfestival wird am kommenden Montag in Szeged (Südungarn) eröffnet, wie die Direktorin des Festivals auf einer Pressekonferenz mitteilte – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.



Eröffnet wird das Festival im Belvárosi-Kino der Stadt mit dem 2021 gedrehten Film „Die Geschichte meiner Frau“ von Ildikó Enyedi, der auf einem bekannten Roman von Milán Füst basiert, so Andrea Éva Szabó. Zu den 11 Spielfilmen des Programms gehören „Békeidő (Friedenszeiten)“ von Szabolcs Hajdu und „Spirál“ von Cecília Felméri sowie „Fűzfa (Weide)“, eine mazedonisch-belgisch-ungarische Koproduktion unter der Regie von Milcho Manchevski.