Ungarn: Rail Cargo Group wird regelmäßige Güterzüge nach China betreiben

Rail Cargo Operator und Rail Cargo Hungaria werden regelmäßige Expressgüterzüge von Budapest nach China betreiben, die ungarische Exportprodukte befördern – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.



Bei der beförderten Fracht handelt es sich hauptsächlich um in Ungarn hergestellte elektrische Geräte, Maschinen- und Autoteile, Haushalts- und IT-Geräte, einschließlich Rohstoffen für die Produktion, sowie Sportgeräte und Schneidwerkzeuge. Die regulären Züge mit einer Fahrzeit von 15-20 Tagen werden nach drei erfolgreichen Testläufen in Betrieb genommen.

Seit August 2020 empfängt die Rail Cargo Group in Záhony an der ukrainischen Grenze wöchentlich Züge aus China, die importierte Güter transportieren. Die Güterbahn rechnet damit, dass bis Ende 2021 mehr als 10.000 Zwanzig-Fuß-Standardcontainer den Grenzübergang Záhony passieren werden.