Geführte Wanderungen am 9. Oktober in Ungarn

Die OKT – Országos Kéktúra, zu Deutsch: Blaue Landestour – ist ein 1952 eröffneter, 1168 Kilometer langer Fernwanderweg vom Geschriebenstein an der Westgrenze Ungarns über Budapest bis nach Hollóháza.



Sein östlicher Teil ist Bestandteil des Internationalen Bergwanderweges der Freundschaft Eisenach-Budapest (EB). Die Országos Kéktúra bildet zusammen mit der Rockenbauer Pál Dél-dunántúli Kéktúra in Süd-Transdanubien und der Alföldi Kéktúra in der Tiefebene den Országos Kékkör, zu Deutsch: Blauen Landesring.

Auf diesem 2581 Kilometer langen Blauen Landesring finden am 9. Oktober, eingeteilt in 143 Abschnitte gleichzeitig Wanderungen mit jeweils bis zu 50 Teilnehmern statt. Veranstalter ist der Ungarische Wanderverband (Magyar Természetjáró Szövetség – www.mtsz.org). Der kürzeste Abschnitt an diesem Wandertag ist etwa 8 Kilometer, der längste 30 Kilometer lang. Während des Tages werden insgesamt 292 Siedlungen durchquert, 307 Gewässer überquert und 174 Aussichtspunkte angelaufen – www.facebook.com/orszagos.kektura.

Auf etwa 10 Prozent der Wanderabschnitte stehen thematische Inhalte auf dem Plan. Der in diesem Jahr sein 100-jähriges Jubiläum begehende bayerische Wanderschuhhersteller Hanwag beispielsweise unterstützt die Wanderabschnitte im Mátra- und Bükk-Gebirge. Bekannte Sportler sind Schirmherren von den Wandertouren in der Tiefebene. Außerdem gibt es spezielle Nordic-Walking-Wege, Geotourismus- und Nomaden-Abschnitte.

Der landesweite Freizeitevent wird von Forstbetrieben, den Nationalparks und Naturparks unterstützt. Die Teilnahme ist an die Registration gebunden, die Auswahl des Abschnittes und die Anmeldung sind unter kekturazasnapja.kektura.hu/hir/regisztralj-es-valassz-turat möglich.