Orbán: Balkan „die nächste große Chance für die EU“

Der Balkan ist wahrscheinlich „die nächste große Chance“ für die Europäische Union, und die Region könnte der nächste Wirtschaftsmotor der Union werden, sagte der Ministerpräsident – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.



In seiner Rede vor der Konferenz der Parlamentspräsidenten der Visegrad-Gruppe und Südosteuropas sagte Viktor Orbán, dass die V4 und die Balkanländer am Ende gemeinsam den bedeutendsten Wirtschaftsraum des gesamten europäischen Kontinents aufbauen könnten. Er fügte hinzu, dass der Weg in die EU für die Völker des Balkans über Mitteleuropa führe. Die Länder des Balkans sollten nicht zu einer Pufferzone gemacht werden, sondern in den Block integriert werden, fügte er hinzu.

„Wenn die Balkanländer eine Chance bekommen, so wie es die Visegrád-Länder getan haben, werden sie innerhalb weniger Jahre an Fahrt gewinnen, ihre Wirtschaft und ihr reales Wachstum stärken, und der wirtschaftliche Fortschritt wird von den Balkanländern in die EU kommen“, sagte er. Die EU-Mitgliedschaft der Balkanländer sei sogar mehr im Interesse der EU als umgekehrt, nicht nur unter dem Aspekt der Sicherheit, sondern auch im Hinblick auf die wirtschaftlichen Interessen des Westens.