Kabinett trifft sich in Westungarn, um über die Entwicklung der Armee zu beraten

Die ungarische Regierung hat am Donnerstag bei einer Kabinettssitzung auf einem Militärstützpunkt in Hajmáskér (Westungarn) über die Entwicklung der Verteidigungsindustrie beraten – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.



Im Mittelpunkt der von Ministerpräsident Viktor Orbán geleiteten Sitzung stand die Überprüfung der Fortschritte des Entwicklungsprogramms der Armee. Nach der Sitzung beobachteten der Ministerpräsident und die Mitglieder seiner Regierung Militärübungen auf dem Stützpunkt.