IWF hebt Prognose für ungarisches BIP-Wachstum 2021 auf 7,6 Prozent an

Der Internationale Währungsfonds (IWF) hat seine Prognose für das ungarische BIP-Wachstum in diesem Jahr in seinem jüngsten Weltwirtschaftsausblick, der am Dienstag veröffentlicht wurde, auf 7,6 % angehoben – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.



Die Prognose wurde von 4,3 % im letzten WEO, der im April veröffentlicht wurde, angehoben. Finanzminister Mihály Varga sagte, das BIP-Wachstum könnte in diesem Jahr 7-7,5 % erreichen. Unterdessen senkte der IWF seine Prognose für das BIP-Wachstum im Jahr 2022 von 5,9 % auf 5,1 %, während er seine Prognose für die durchschnittliche jährliche Inflation in Ungarn in diesem Jahr von 3,6 % auf 4,5 % anhob.