Szijjártó: „Ungarn hat Interesse an der Sicherheit und Entwicklung der Ukraine“

Ungarn hat ein Interesse daran, dass sich die Ukraine als ein Land der Sicherheit entwickelt, erklärte Péter Szijjártó, Ungarns Minister für auswärtige Angelegenheiten und Handel, am Freitag auf Facebook – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.



„Wir feiern dieses Jahr den 30. Jahrestag der ungarisch-ukrainischen diplomatischen Beziehungen. Vor drei Jahrzehnten gehörte Ungarn zu den ersten Ländern, die die Unabhängigkeit der Ukraine anerkannten“, sagte er. Als Nachbarland habe Ungarn immer ein Interesse an der Sicherheit und Entwicklung der Ukraine gehabt, sagte Szijjártó. „In den letzten Jahren haben jedoch die Verletzungen der Rechte der ungarischen Volksgruppe in den Unterkarpaten die bilateralen Beziehungen sehr beeinträchtigt. Wir möchten, dass die ungarisch-ukrainische Zusammenarbeit so bald wie möglich wieder auf gegenseitigem Respekt beruht“, sagte Szijjártó. Dieses Bestreben wurde von Ministerpräsident Viktor Orbán während eines kurzen Telefongesprächs mit dem ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Zelenski am Freitag bestätigt, so der Minister.