Gefro Banner

40 Millionen für die Feuerwehr in Keszthely

Das Gebäude der Berufsfeuerwehr Keszthely wurde hundert, deshalb erhält es jetzt eine umfassende Modernisierung und Erweiterung. Die Kosten für die Umbauarbeiten gehen zu Lasten des Budgets des Landeskatastrophenschutzdienstes.

Derzeit sind im Gebäude sowohl die Feuerwehr der Stadt als auch die Direktion des Katastrophenschutzdienstes Keszthely untergebracht. Mit der Erneuerung des Dachstuhls und dem Ausbau des Dachgeschosses können im Gebäude auf weiteren 120 Quadratmetern Fläche neue Büros, Seminarräume und andere Räumlichkeiten untergebracht werden.

Für die Investition stehen 40 Millionen Forint bereit. Neben den Ausbauarbeiten wird auch das vollkommen veraltete Elektronetz erneuert, sowie ein modernes Computersystem für die beiden Einheiten eingerichtet. Bereits im April soll das Gebäude wieder seiner Bestimmung übergeben werden.