Temperatur in Ungarn steigt auf Rekordhoch für den 31. Dezember

Nach Angaben des Ungarischen Wetterdienstes (OMSZ) sind die Temperaturen in Budapest und Ungarn am 31. Dezember auf ein Rekordhoch gestiegen. Das Quecksilber erreichte am Freitag im Dorf Fertőrákos im Nordwesten Ungarns 18 Grad Celsius, teilte der OMSZ auf seiner Facebook-Seite mit – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.



Der bisherige Rekord von 16,5 Grad wurde 1920 in der Stadt Sopron im Nordwesten gemessen. Die Temperatur im 18. Bezirk von Budapest erreichte am Freitag 15,4 Grad Celsius und brach damit einen 19 Jahre alten Budapester Rekord von 14 Grad Celsius, so OMSZ.