Gefro Banner

Menschenschmugglerring in Budapest ausgehoben

Dank internationaler Zusammenarbeit unter anderem mit der Deutschen Bundespolizei konnte die ungarische Polizei im Februar 2015 in Budapest zwei gesuchte Palästinenser festnehmen und das Untersuchungsverfahren gegen die Männer einleiten.



Der 32-jährige Mahmoud S. und der 39-jährige Alaa H. gelten als Köpfe eines Menschenschmugglerringes, der zwischen September 2014 und Februar 2015 mehrere Hundert syrische Flüchtlinge jeweils in Gruppen von 15-25 Personen illegal über Ungarn nach Deutschland geschmuggelt haben soll.

Digital Abonnement der Balaton Zeitung

Gleichzeitig mit der Festnahme der beiden Männer in Budapest verhaftete die deutsche Polizei die führenden Kräfte der illegalen Organisation in Deutschland, damit konnte der gesamte europäische Menschenschmugglerring zerschlagen werden. Bei der Festnahme in Ungarn wurde am Aufenthaltsort von Mahmoud S. eine Hausdurchsuchung durchgeführt, bei der zahlreiche Reisepässe, hohe Summen an Bargeld und Belege über den Geldtausch von rund 20 Tausend Dollar sichergestellt wurden.