Gefro Banner

Menschenhändler in Ungarn gefasst

Der ungarischen Polizei sind am Mittwoch zwei Menschenhändler ins Netz gegangen. Die Hauptabteilung zur Bekämpfung der Organisierten Kriminalität des Nationalen Ermittlungsbüros eröffnete ein Verfahren gegen einen serbischen und einen österreichischen Staatsbürger. Diese waren am Morgen desselben Tages bei einer Straßenkontrolle aufgefallen, teilte die Polizei in Budapest mit. In ihrem Fahrzeug befanden sich 13 illegal über die grüne Grenze nach Ungarn gebrachte Albaner. Die Polizei verfügt über Daten, wonach die Albaner nach Westeuropa geschmuggelt werden sollten. Gegen die beiden Schlepper wurde Haftbefehl beantragt.