Gefro Banner

Verseuchtes Fleisch aus Ungarn in der Ukraine

Mehr als 178 Tonnen, mit Salmonellen und Listerien verseuchtes Geflügelfleisch aus Ungarn ist auf dem Markt in der Ukraine aufgetaucht, gab die Oberstaatsanwaltschaft der Ukraine bekannt. Einem Bericht des Nachrichtensenders ATV zufolge hat die ukrainische Staatsanwaltschaft in der Angelegenheit ein Strafverfahren eingeleitet.

Digital Abonnement der Balaton Zeitung

Der Pressesprecher der Staatsanwaltschaft in Kiew sagte den Medien gegenüber, dass aufgrund einiger Anzeigen aus der Bevölkerung von staatlicher Seite Untersuchungen eingeleitet wurden, das Ermittlungsverfahren sei noch im Gange.

Bisher wurde nur bekanntgegeben, dass von einem Privatunternehmen aus Ungarn Geflügelfleisch mit den genannten Krankheitserregern aufgetaucht sei. Die Staatsanwaltschaft nannte keine Namen weder in Bezug auf die Lieferanten noch auf die Erzeuger. Gegen den Importeur läuft ein Strafverfahren wegen in Umlauf bringen von gesundheitsgefährdenden Waren und wegen Betrugs. Die Untersuchungen sollen klären, wo das Fleisch verseucht wurde.