web-repair.ch - Optimierung von Satzzeichen, Rechtschreibung, Grammatik und Formularen auf bestehenden InternetauftrittenAnzeige

Matolcsy: Ungarn hat es versäumt, „in der Kurve“ zu überholen

Obwohl Ungarn die Krise erfolgreicher gemeistert hat als viele andere Länder der Europäischen Union, ist es dem Land nicht gelungen, seine Konkurrenten „in der Kurve“ zu überholen, schrieb der Präsident der Ungarischen Nationalbank (NBH) György Matolcsy in einem am Montag veröffentlichten Artikel – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen


Ende 2021 liege Ungarn auf Platz 21 der EU27 in Bezug auf das Niveau der wirtschaftlichen Entwicklung, gegenüber Platz 20 Ende 2019, schrieb Matolcsy in der Online-Ausgabe der Tageszeitung „Magyar Nemzet“. Ungarn sei erneut von Polen überholt worden. Dies habe zwar zum Teil mit dem Anteil des Tourismussektors am ungarischen BIP zu tun, doch habe Polen den Sprung nach vorne vor allem dank der Vorteile seines wettbewerbsfähigeren Wirtschaftsmodells geschafft. Ungarns Krisenmanagement übertraf vor allem die südlichen Mitgliedsstaaten der EU sowie die Tschechische Republik, die Slowakei und Rumänien, sagte der NBH-Präsident.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Ungarns Entwicklungsniveau werde bis 2021 75 % des EU-Durchschnitts erreichen, gegenüber 72,8 % im Jahr 2019, sagte er. Dies sei „eine weitaus bessere Leistung“ als die durchschnittliche Aufholrate Ungarns in den 30 Jahren nach 1990 und eine schnellere Rate als die jährlichen 0,7 Prozentpunkte, um die Ungarn die Lücke zwischen 2010 und 2019 im Durchschnitt geschlossen habe. Unter Berufung auf vorläufige Schätzungen sagte Matolcsy, dass Dänemark in der Krisenzeit von 2020-2021 die Niederlande um rund 1,5 Prozentpunkte und Schweden Deutschland um fast 2 Prozentpunkte überholt habe. Belgien hat sich ebenfalls vor Deutschland geschoben, während Italien Malta um etwa 1 Prozentpunkt überholt hat. Unterdessen wurde Zypern von Litauen, Estland und Slowenien überholt, so Matolcsy. Spanien wurde ebenfalls von mehreren Mitgliedstaaten überholt, wobei das wirtschaftliche Entwicklungsniveau des Landes von über 90 % des EU-Durchschnitts auf etwa 83 % fiel, fügte er hinzu.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

„Eine etwas stärkere Leistung Ungarns hätte es dem Land ermöglicht, Portugal während der Krise 2020-2021 zu überholen“, schrieb der Präsident. „Dies hätte es uns ermöglicht, nicht nur unsere alte Position zu überholen, sondern auch eine EU-Wirtschaft, die vor uns liegt.“ Trotz Ungarns erfolgreichem Krisenmanagement hätten die letzten beiden Jahre dem Land ein zusätzliches BIP-Wachstum von 6-8 % entzogen, so Matolcsy.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen