Gefro Banner

Europäische Gartentage im Schloss Károlyi in Fehérvárcsurgó

Luxembourg, Lettland und Frankreich sind Ehrengäste vom 5. bis 7. Juni 2015

In diesem Jahr werden anlässlich der europäischen Gartentage im ungarischen Fehérvárcsurgó die Blicke nach Luxembourg und Lettland aber auch außerhalb Europas gerichtet. Die Vorträge befassen sich mit der antiken ägyptischen Gartenkunst, traditionellen japanischen Gärten sowie Klostergärten und stellen die Frage nach deren Einflüssen auf die heutige Garten- und Landschaftsarchitektur.



Die traditionelle Veranstaltung, die ins 11. Jahr geht, wird von der Joseph Károly Stiftung vom 5. bis 7. Juni 2015 durchgeführt. Die Schirmherrschaft hat die ungarische Präsidentengattin, Anita Herczegh übernommen. Ehrengastländer sind dieses Mal Lettland und Luxemburg, die sich 2015 die EU-Präsidentschaft teilen.

So erfahren Besucher näheres zu dem berühmten Ligo Sommer-Sonnenwende-Blumenfestival. Luxemburg wird seine historischen Gebäude und deren Anlagen präsentieren. Frankreich, stetiger dritter Partner der Gartentage, kommt mit einem wichtigen, alle europäischen Länder betreffenden Thema und bringt einen Beitrag mit, der in engem Zusammenhang mit der Welt der Blumen steht: dem Bienensterben. Dabei geht man dem „warum“ und der Verhinderung dessen nach.

Neben mehr als 90 Ausstellerständen wie Gartenbaubetrieben, Baumschulen, Vertrieben von besonderen Pflanzen, Gartenzubehör, Gartenkunsthandwerk, Garten- und Landschaftsbauschulen, haben Besucher die Möglichkeit, sich verschiedene Ausstellungen im Schloss und Park anzuschauen: alte botanische Bücher aus einer Privatsammlung, „Transsilvanische Schlossgärten“ die Dr. Albert Fekete von der Corvinus Universität Budapest zusammengestellt hat.

Digital Abonnement der Balaton Zeitung

Ferner gibt es eine Fotoausstellung der schönsten privaten ungarischen Gärten, gemeinsam mit der Regionalzeitung Fejér Megyei Hirlap. Nicht zu vergessen sind die beeindruckenden Patchworkbilder der ungarischen Patchwork Gesellschaft, sowie botanische Keramiken. Kinder der Schule aus Kinscesbányai zeigen ihre Fotos, die sie von Wildblumen gemacht haben.

Selbstverständlich fehlen nicht die Führungen zu den achtzig verschiedenen Baumarten durch den restaurierten und wieder aufgeforsteten Schlosspark. Der schönste Stand wird mit einer Parisreise belohnt.

Am Eröffnungstag, dem 5. Juni 2015 kann man im Schlossinnenhof einem kostenlosen Konzert der Oskars Patjanko Gruppe aus Litauen lauschen. Informationen: www.karolyikastely.hu