web-repair.ch - Optimierung von Satzzeichen, Rechtschreibung, Grammatik und Formularen auf bestehenden InternetauftrittenAnzeige

BME-Entwicklung gewinnt Euratom-Innovationspreis für Kernenergie

Ein Forschungsteam der Budapester Universität für Technologie und Wirtschaft (BME) hat den Nuklear-Innovationspreis der Europäischen Atomgemeinschaft (Euratom) für ein Reaktorsimulationsprogramm erhalten, das für High-End-Grafikkarten entwickelt wurde, teilte die Universität am Mittwoch mit – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von YouTube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen


Ein internationales Gremium unabhängiger Experten hatte die Einreichungen für den Innovationspreis bewertet und das Projekt der BME erhielt einen dritten Preis, der zu gleichen Teilen zwischen der BME und dem Technischen Forschungszentrum VTT in Finnland aufgeteilt wurde, so die BME in einer Erklärung. Die von BME entwickelte Anwendung mit dem Namen GUARDYAN kann das Verhalten eines Kernreaktors bei schnellen Veränderungen im Kern mit höchster Präzision vorhersagen, was zu einer weiteren Erhöhung der Sicherheit von Kernreaktoren beitragen kann. Der Preis wurde von David Legrady, dem Leiter des Forschungsteams, am 31. Mai auf der FISA-Konferenz 2022 in Lyon entgegengenommen, teilte die Universität mit.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von YouTube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen