Summer Camp für engagierte junge Leute am Balaton

Das Deutsch-Ungarische Institut, die Konrad-Adenauer-Stiftung und die Deutsch-Ungarische Gesellschaft in der Bundesrepublik Deutschland e.V. laden vom 13. bis 17. August 2022 politisch interessierte junge Erwachsene in das Feriencamp des Mathias Corvinus Collegiums am Balaton zum politischen Summer Camp ein.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Neben gemeinsamen Ausflügen, Segeltörns, Sport und anderen tollen Freizeitaktivitäten erwarten die jungen Leute aus aller Welt im MCC-Camp Révfülöp interaktive Workshops, spannende Vorträge und interessante Gespräche mit bekannten Politikern, Diplomaten, Forschern sowie Journalisten. Das große Thema in diesen schwierigen Zeiten ist die Frage der Zukunft Europas, die insbesondere junge Menschen beschäftigt und interessiert. Beim Austausch von Gedanken, Ideen, politischen und gesellschaftlichen Ansichten können Zukunftsvisionen entwickelt und gemeinsam angegangen werden.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Von Seiten der Organisatoren sind Sofia van der Vegt, Geschäftsführerin der Deutsch-Ungarischen Gesellschaft in der Bundesrepublik Deutschland e.V. in Budapest, Gergely Dóczy, wissenschaftlicher Mitarbeiter der Konrad-Adenauer-Stiftung Ungarn, Sarolta Fogarasi, Projektmanagerin beim Deutsch-Ungarischen Institut für Europäische Zusammenarbeit am Mathias Corvinus Collegium (E-Mail: fogarasi.sarolta@mcc.hu – Mobil: +36 30 718 4849) Ansprechpartner für das Camp. Die Sprache des Summer Camps ist Deutsch. Das umfangreiche, konkrete Programm: magyarnemetintezet.hu

Die Teilnahme am Summer Camp ist kostenlos, lediglich die Kosten für die An- und Abreise sind selbst zu tragen. Anmeldung unter: mni@mcc.hu.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Vielleicht erwacht in so manchem Teilnehmer auch der Wunsch, am Mathias Corvinus Collegium zu studieren oder zu arbeiten. Das 1996 gegründete, größte multidisziplinäre Fachkollegium in Ungarn bietet auch mit Unterstützung der ungarischen Regierung kostenfreie, außercurriculare Bildungsmöglichkeiten für begabte junge Menschen an. Das MCC bezeichnet sich als „interdisziplinäre Denkfabrik, die mit Veranstaltungen, Publikationen und Forschung zur Förderung des öffentlichen Dialogs beitragen möchte” – https://mcc.hu/en/. Am Mathias Corvinus Collegium wurde das Deutsch-Ungarische Institut aufgebaut, das sich – mit Fokussierung auf Deutschland – vorrangig mit dem bilateralen Miteinander, mit dem politischen und wissenschaftlichen Dialog, mit Nachwuchsförderung und einer stärkeren Vernetzung in Europa befasst.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden