web-repair.ch - Optimierung von Satzzeichen, Rechtschreibung, Grammatik und Formularen auf bestehenden InternetauftrittenAnzeige

Ungarn: Covid breitet sich aus, aber die Symptome sind mild

Die Zahl der mit Covid-19 infizierten Ungarn nimmt zu, aber nur wenige von ihnen müssen ins Krankenhaus eingeliefert werden, erklärte János Szlávik, leitender Infektiologe am Südpest Zentralkrankenhaus, am Dienstag gegenüber dem öffentlich-rechtlichen Fernsehsender M1 und fügte hinzu, dass „ein paar Tage Ruhe“ in der Regel ausreichen, um sich zu erholen – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von YouTube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen


Szlávik sagte, der milde Verlauf der Krankheit sei darauf zurückzuführen, dass relativ viele Ungarn gegen das Coronavirus geimpft worden seien, und die Impfungen hätten dazu beigetragen, einen Krankenhausaufenthalt zu vermeiden. Die neuen Coronavirus-Varianten BA.4 und BA.5 werden wahrscheinlich die ursprüngliche Omicron-Variante ersetzen, aber „sie scheinen für die Geimpften weniger gefährlich zu sein als für die Ungeimpften“, sagte er. Er warnte jedoch davor, dass sich Personen, die zuvor mit Omicron infiziert waren, auch mit den neuen Varianten anstecken könnten. Jede neue Variante verursacht geringfügig andere Symptome als frühere Versionen, wobei BA.4 und BA.5 im Allgemeinen Husten und Niesen, Schnupfen, Müdigkeit und Kopfschmerzen verursachen, so Szlávik. Er warnte, dass diejenigen, die Symptome einer Erkältung haben, Covid-19 vermuten sollten. Solche Patienten, die sich testen lassen oder eine Woche lang zu Hause bleiben, „schützen nicht nur sich selbst, sondern auch andere“, fügte er hinzu.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von YouTube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen