Gefro Banner

Abwasserprojekt am Süd-Balaton abgeschlossen

In den Kleinstädten Balatonlelle, Balatonboglár und Fonyód wurde am 3. November das mit einem Investvolumen von 2 Milliarden Forint verwirklichte Projekt zur kommunalen Abwasserbehandlung abgeschlossen, teilte der Bürgermeister von Fonyód, József Hidvégi, den Medien gegenüber mit.



Das Projekt des Verbandes für Abwasserableitung und Abwasserbehandlung Süd-Balaton hatte über das Operative Programm für Umwelt und Energie im so genannten Neuen Széchenyi Plan EU-Fördergelder in Höhe von 1,75 Milliarden Forint erworben. Innerhalb des Projektes wurden in den drei Gemeinden Balatonlelle, Balatonboglár und Fonyód die alten Kanalleitungen erneuert und neue Abwasserkanalnetze angelegt. Die Kläranlage von Balatonlelle wurde modernisiert und ihre Kapazität vergrößert.

Derzeit läuft der Probebetrieb, die technische Übergabe findet Anfang Dezember statt, sagte József Hidvégi. Mit Abschluss des Projektes werden die Mängel in der Abwasserentsorgung der 27.800 Einwohner der Region behoben und der Verschmutzung von Grundwasser in diesen Gemeinden vorgebeugt. Die Bauarbeiten führte die Tiefbaufirma SADE Magyarország GmbH aus.

T.T.

Digital Abonnement der Balaton Zeitung