Gefro Banner

Lufthansa fliegt nach Debrecen

Am 11. April 2016 geht der erste Flug der Lufthansa von München nach Debrecen. Damit wird eine neue, ganzjährig verkehrende Linie in die Stadt in Ostungarn eingerichtet. Lufthansa reagiert mit der neuen Linie auf den gestiegenen Bedarf in dieser Region unweit der rumänischen Grenze. Das Komitat Hajdú-Bihar wiederum erhofft sich noch mehr Touristen, Kurgäste für ihre Städte und berühmten Thermalbäder.



„Damit öffnet sich die Welt für Debrecen und Debrecen für die Welt“, sagte Ofer Kisch, Regionaldirektor für Zentral- und Osteuropa bei Lufthansa. Denn in München haben die Fluggäste aus Debrecen 130 Anschlussflüge in alle Welt.

Auf der neuen Linie kommen Maschinen des Typs Bombardier CR9 mit 98 Sitzplätzen in Business und Economy Class zum Einsatz. Die Maschinen werden dreimal pro Woche – montags, mittwochs und freitags – zwischen den beiden Städten verkehren. Start in München ist 7.30 Uhr, der Rückflug geht um 9.45 Uhr ab Debrecen. Die Flugzeit beträgt 1 Stunde 35 Minuten. Lufthansa ist die zweitgrößte Fluggesellschaft auf dem Flughafen in Budapest und befindet sich in Ungarn in dynamischem Wachstum.

Miklós Seszták, Minister für Entwicklung, kündigte an, dass in den nächsten sieben Jahren 220 Milliarden Forint in die Verbesserung der Verkehrsinfrastruktur in Debrecen fließen werden. „Die Eröffnung der neuen Fluglinie gibt der Wirtschaftsentwicklung unserer Stadt eine neue Richtung“, sagte Bürgermeister László Papp. „Nach London, Paris, Mailand, Malmö, Eindhoven und Brüssel geht nun auch ein Direktflug in eine deutsche Metropole.“

Er berichtete, dass sich der Flughafen Debrecen in raschem Tempo entwickelt: waren es 2011 noch 18 Tausend Fluggäste, wurden 2015 bereits 180 Tausend Passagiere abgefertigt und im kommenden Jahr soll diese Zahl sogar noch verdoppelt werden. Neben Lufthansa richtet auch Wizz Air in Debrecen eine neue Basis mit einem Airbus 320 ein und startet Linien nach Brüssel-Charleroi, Malmö und Paris-Beauvais.

Digital Abonnement der Balaton Zeitung