Gefro Banner

Ungarisch-Deutsches Jugendwerk gegründet

Auf Initiative von Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft, Kultur und Sport wurde am 8. Februar 2016 in Budapest der Verband „Magyar-Német Ifjúságért Egyesület – Ungarisch-Deutsches Jugendwerk“ gegründet. Dem ging am 18. März 2015 die Gründung des Deutsch-Ungarischen Jugendwerks in den Räumlichkeiten der Deutschen Parlamentarischen Gesellschaft in Berlin voraus.



Gründungsmitglieder des Ungarisch-Deutschen Jugendwerkes sind unter anderen die beim Ministerium für Humanressourcen für Familie und Jugend zuständige Staatssekretärin, Katalin Novak und der im Ministerium für Humanressourcen für internationale und europäische Angelegenheiten zuständige, stellvertretende Staatssekretär, Gergely Pröhle. Katalin Novak ist darüberhinaus auch Beisitzer im Vorstand des Verbandes.

Die Staatssekretärin führte aus: „Deutschland und Ungarn sind durch tausend Fäden miteinander verbunden. Neben den wirtschaftlichen, kulturellen, wissenschaftlichen, historischen und politischen Beziehungen sind aber auch persönliche Kontakte zwischen deutschen und ungarischen Menschen sehr wichtig. Ziel des neuen Verbands ist der Aufbau von Kontakten zwischen den Jugendlichen, die Unterstützung der persönlichen Erfahrungen mit verschiedenen Programmen und Initiativen.“

Digital Abonnement der Balaton Zeitung