web-repair.ch - Optimierung von Satzzeichen, Rechtschreibung, Grammatik und Formularen auf bestehenden InternetauftrittenAnzeige

Orbán: V4 hat noch eine Zukunft

Die Visegrád-Gruppe sei durch spezifische und schwierige Themen miteinander verbunden, und es sei einfacher, sie gemeinsam anzugehen als getrennt, sagte Viktor Orbán in Kosice – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen


Daher habe die V4 „immer noch eine Zukunft“, sagte der ungarische Ministerpräsident auf einer gemeinsamen Pressekonferenz anlässlich des Gipfeltreffens der Ministerpräsidenten der Visegrád-Länder. Zu den gemeinsamen Herausforderungen gehörten die illegale Migration, die Energiekrise, die Verhinderung einer Rezession und der Schutz der Schengen-Außengrenzen, sagte Orbán und fügte hinzu, dass die V4-Zusammenarbeit „eine 30-jährige Erfolgsgeschichte“ sei, die auf der Überzeugung beruhe, dass die Mitgliedsländer „gemeinsame Interessen und viele gemeinsame Positionen“ hätten.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Orbán sagte, der Krieg in der Ukraine werde sich voraussichtlich in die Länge ziehen, so dass der Migrationsdruck aus dieser Richtung in absehbarer Zeit zunehmen werde. Die Forderung der V4, dass die EU einen Teil dieser Last übernehmen solle, sei fair. Auch der Migrationsdruck aus dem Süden werde zunehmen, sagte er. Er wies darauf hin, dass Ungarn sich mit Serbien und Österreich zusammengetan habe, um sich gegenseitig beim Grenzschutz zu unterstützen. Er habe seine Amtskollegen gebeten, einen Beitrag zu dieser Initiative zu erwägen, und eine positive Antwort erhalten. Orbán sagte, er werde seinen serbischen und österreichischen Amtskollegen empfehlen, die von den anderen V4-Mitgliedern angebotene Unterstützung anzunehmen.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen