Orbán nimmt am EU-Westbalkan-Gipfel teil

Ministerpräsident Viktor Orbán wird am Gipfeltreffen zwischen der EU und den westlichen Balkanstaaten teilnehmen. Orbán reiste am Montagnachmittag nach Tirana, der Hauptstadt Albaniens – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Nach Angaben des Europäischen Rates handelt es sich um das erste Gipfeltreffen zwischen den Staats- und Regierungschefs der EU und der westlichen Balkanstaaten, das in der westlichen Balkanregion stattfindet. „Das Gipfeltreffen bietet die Gelegenheit, die zentrale Bedeutung der strategischen Partnerschaft zwischen der EU und den westlichen Balkanstaaten, einer Region mit einer klaren EU-Perspektive, zu bekräftigen“, so der Rat auf seiner Website. Die wichtigsten Gesprächsthemen werden sein: „die gemeinsame Bewältigung der Folgen der russischen Aggression gegen die Ukraine, die Intensivierung des politischen Engagements, die Stärkung der Sicherheit und der Aufbau von Widerstandsfähigkeit gegen ausländische Einmischung sowie die Bewältigung der Herausforderungen, die sich aus der Migration, der Bekämpfung des Terrorismus und der organisierten Kriminalität ergeben“, heißt es weiter. Es wird erwartet, dass die Staats- und Regierungschefs am Ende des Gipfels eine Erklärung abgeben werden, heißt es auf der Website.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen