Gefro Banner

Festivalstadt Nagykanizsa

Der Bürgermeister von Nagykanizsa, Sándor Dénes, betonte auf der Pressekonferenz anlässlich der Eröffnung der Tourismusmesse „Utazás2016“ Anfang März, dass seine Stadt verstärkt auf Tourismus setzen will.



Die 40 Kilometer südwestlich vom Balaton gelegene Kleinstadt verfüge über hervorragende Gegebenheiten und wird von Lokalpatrioten häufig als „schönste Stadt des Komitates Zala“ gepriesen. Die Selbstverwaltung will in Zukunft den Pilgertourismus ausbauen und sich in bester Lage zur Autobahn und zum Balaton Flughafen als Konferenzzentrum etablieren. Die gute Anbindung und die Infrastruktur der Stadt seien des Weiteren perfekt für die Organisation von Festivals.

Der Bürgermeister formulierte die konkreten Schritte der Stadt in Richtung Tourismus: in Kürze wird ein ehemaliges Franziskanerkloster in ein Pilgerzentrum umgewandelt, ein neues Konferenzzentrum wird gebaut und Festivals werden in die Stadt geholt. Die Einwohner und Besucher können sich auf gastronomische Leckerbissen beim Bier-, Wein-, Donuts-, Kartoffel- und Karottenfestival freuen, versprach Sándor Dénes und verteilte einen Prospekt mit dem Titel „Vásárolj Kanizsán – Shopping in Kanizsa!“

Digital Abonnement der Balaton Zeitung