Tiberis Digital steckt 2 Milliarden Forint in die Gránit Bank

Die Aktionäre der Gránit Bank genehmigten am Donnerstag eine Kapitalerhöhung von 2 Mrd. Forint (5,0 Mio. EUR) durch Tiberis Digital, eine Einheit der ungarischen BDPST – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Laut Gránit Bank wird der Anteil von Tiberis Digital dadurch von 43,2 % auf 44,8 % steigen. BDPST hatte vor einem Jahr einen Anteil von 57 % an der Gránit Bank erworben. Die Gránit Bank teilte mit, dass der Gewinn nach Steuern in Q1-Q3 in Höhe von 8 Milliarden Forint in die Gewinnrücklagen eingestellt wurde. Éva Hegedüs, Chairman-CEO und Minderheitseigentümerin der Gránit Bank, teilte den Aktionären mit, dass der Vorsteuergewinn der Bank voraussichtlich auf über 12 Mrd. Forint steigen wird, während sich die Bilanzsumme der Bank auf fast 1.000 Mrd. Forint beläuft. Das Wachstum sowohl der Einlagen als auch der Kredite liege über dem Branchendurchschnitt, fügte sie hinzu.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden