Ausgaben für Filmproduktionen in Ungarn steigen 2022 um 20 Prozent

Die Ausgaben für die Filmproduktion in Ungarn steigen um 20 % auf über 250 Mrd. Forint (625 Mio. EUR) im Jahr 2022 – ein neuer Rekord, sagte der Regierungsbeauftragte für die Filmindustrie in einem Interview mit Origo – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Csaba Káel wies darauf hin, dass die meisten dieser Ausgaben in ausländischer Währung getätigt werden. Er sagte, Budapest sei nach London zum größten Standort für Filmproduktionen in Europa geworden. Der Beauftragte bezeichnete FILMIO, einen staatlich geförderten Streaming-Dienst, der ungarische Filme vorstellt, als „großen Erfolg“ und fügte hinzu, dass diese Initiative in Europa beispiellos sei.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden