Ungarn: Gasverbrauch im Dezember um über 20 Prozent gesunken

Der Gasverbrauch der Haushalte ist im Dezember im Vergleich zum Vorjahr um mehr als 23 % gesunken, während die Unternehmen den Gasverbrauch um fast 25 % reduzierten, teilte das Energieministerium am Mittwoch mit – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Die Daten des Zentralen Statistikamtes zeigen außerdem, dass der jährliche Gasverbrauch im vergangenen Jahr um 17 % gesunken ist, so das Ministerium in einer Erklärung. Der Stromverbrauch ging im Dezember um mehr als 7 % zurück und nähert sich für das gesamte Jahr einem Rückgang von 3 %. Das milde Wetter und die bewusste Energieeinsparung der Verbraucher waren für den Rückgang verantwortlich, während die Energiepreise aufgrund der Anti-Russland-Sanktionen in die Höhe schnellten. Selbst wenn keine weiteren Gasströme in das Land fließen, reichen die inländischen Reserven aus, um den Verbrauch von etwa drei Monaten zu decken, selbst wenn man die Winternachfrage der vergangenen Jahre zugrunde legt. Eine Priorität der Regierung ist es, die Obergrenzen für die Energierechnungen der Haushalte zu sichern, und sie hat den entsprechenden Schutzfonds von 670 Milliarden Forint (1,7 Mrd. EUR) auf 2.610 Milliarden Forint vervierfacht, heißt es in der Erklärung.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Im Dezember 2022 hätten die ungarischen Haushalte das billigste Gas und den zweitgünstigsten Strom unter den europäischen Verbrauchern gehabt, heißt es weiter.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden