Ungarischer Fahrradhersteller erweitert Kapazitäten

Die Neuzer Kerékpár Kft. in Esztergom ist eine bekannte Fahrradfabrik und verwirklicht derzeit eine Investition von 750 Millionen Forint, heißt es in einer Pressemitteilung der Firma. In der ersten Entwicklungsphase werde eine automatisierte Lagerhalle gebaut, in der zweiten Phase sollen neue Fertigungsmaschinen für Räder in Betrieb genommen werden. Das Projekt wird mit 299,7 Millionen Forint im Rahmen des Ungarischen Multi-Programms gefördert.



Die Neuzer Kft. wurde 1996 gegründet und ist die landesweit größte Fahrradfabrik in ungarischer Hand. Sie stellt derzeit jährlich rund 80.000 Fahrräder her. Darunter waren im Jahr 2020 etwa 12.000 Elektrofahrräder, 2021 rund 18.200 und 2022 bereits 27.300. In diesem Jahr sind die Herstellung und der Verkauf von mehr als 40.000 Elektrofahrrädern geplant. Das Unternehmen verkauft mehr als die Hälfte seiner Produkte ins Ausland, seine größten Märkte sind Belgien, Niederlande, Deutschland, Rumänien, Schweden, Slowakei und Slowenien. Die Neuzer Kft. beschäftigt derzeit 150 Mitarbeiter, der Umsatz des Unternehmens betrug im Jahr 2020 mehr als 4,7 Milliarden Forint, im Jahr 2021 überstieg er 5,6 Milliarden Forint.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Der Bau des neuen Logistikkomplexes wurde notwendig, weil das Unternehmen bislang auf 8.000 Quadratmeter Fläche Fahrräder sowie Teile lagern konnte und die geänderten Lieferprozesse jetzt im Interesse einer kontinuierlichen Produktion eine Erweiterung der Lagerkapazität notwendig machen. Die neue, 1.820 Quadratmeter große Halle entsteht auf einem an den Produktionsstandort angrenzenden Grundstück und hat eine Kapazität von 4.560 Standardpaletten. Auf dem Dach der Halle wird eine Solaranlage mit einer Nennleistung von 60 kWh installiert, womit der gesamte Energiebedarf für Beleuchtung, Kühlung und Heizung des Gebäudes sichergestellt ist.

In der Produktion wird auf 370 Quadratmeter Fläche die Fertigung von Elektrofahrrädern durch fünf neue Maschinen erweitert. Die Investitionen sollen im September abgeschlossen werden, es entstehen damit 18 neue Arbeitsplätze. Weitere Informationen unter www.neuzer.hu.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden