web-repair.ch - Optimierung von Satzzeichen, Rechtschreibung, Grammatik und Formularen auf bestehenden InternetauftrittenAnzeige

Regierung erhöht die Entschädigung für Landwirte auf 50,6 Milliarden Forint

Die Regierung erhöht die Entschädigungen für Landwirte um das Vierfache, um ihnen zu helfen, ihre Verluste aufgrund der extremen Dürre im letzten Jahr auszugleichen, sagte Landwirtschaftsminister István Nagy am Mittwoch. Bis zum 31. März würden rund 22.000 Landwirte mit 50,6 Milliarden Forint (129,1 Mio. EUR) entschädigt, sagte er – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen


Etwa 80 % der ungarischen landwirtschaftlichen Nutzfläche, d. h. 1,45 Mio. Hektar, wurden durch die Dürre geschädigt. 49,7 Mrd. Forint werden für die Schadensbegrenzung ausgegeben, sagte er. Die in den letzten zehn Jahren eingeführten Versicherungssubventionen hätten ebenfalls geholfen, so Nagy, der darauf hinwies, dass die Versicherungsgesellschaften im Zusammenhang mit den extremen Wetterbedingungen des letzten Jahres weitere 41 Milliarden Forint gezahlt hätten.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Die Regierung hat ein operatives Gremium zur Bewältigung von Dürrekatastrophen eingerichtet und Maßnahmen ergriffen, um die finanzielle Stabilität des Sektors zu gewährleisten, sagte der Minister. Die Regierung habe den Vorschlag des Gremiums aufgegriffen, die Rückzahlung von Agrarkrediten bis Ende 2023 zu verschieben, und die Vorfinanzierung von EU-Subventionen auf 322 Milliarden Forint erhöht. Dank dieser Maßnahmen und der allgemein robusten ungarischen Wirtschaft habe die ungarische Landwirtschaft die Situation gut überstanden, sagte er.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen