web-repair.ch - Optimierung von Satzzeichen, Rechtschreibung, Grammatik und Formularen auf bestehenden InternetauftrittenAnzeige

Ungarn und Südkorea unterzeichnen Absichtserklärung

Ungarn und Südkorea haben am Dienstag eine Absichtserklärung über die Intensivierung ihrer Entwicklungszusammenarbeit in den Bereichen Handel und Investitionen unterzeichnet – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen


Ungarn zählt auf Südkorea als Partner bei der Umstellung seiner arbeitsintensiven Wirtschaft auf eine wissensintensive Wirtschaft, sagte Levente Magyar, parlamentarischer Staatssekretär des Außenministeriums, nach der Unterzeichnung des Dokuments. Südkorea sei in den letzten Jahren zu einem der wichtigsten Außenhandelspartner Ungarns und zu einem führenden ausländischen Investor geworden, so Magyar. Die Regierung arbeitet darauf hin, dass südkoreanische Unternehmen, die bereits eine industrielle Basis in Ungarn haben, hier eine Produktion mit höherer Wertschöpfung aufbauen, sagte er. Magyar wies darauf hin, dass etwa 1.000 südkoreanische Studenten an ungarischen Universitäten studieren, die meisten von ihnen in der Medizin. Die beiden Länder arbeiten daran, die Zusammenarbeit zwischen ihren Universitäten zu vertiefen, sagte er.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Youngjin Jang, Vizeminister für Handel, Industrie und Energie, sagte, Ungarn sei für Südkorea von herausragender Bedeutung, was sich darin widerspiegele, dass Ungarn das erste Land war, mit dem es diplomatische Beziehungen aufnahm. Die beiden Länder „haben ihre Wirtschaftsbeziehungen 2021 auf eine strategische Ebene gehoben“, sagte er. Das am Dienstag unterzeichnete Abkommen zielt auf die Ausweitung der Zusammenarbeit auf die Bereiche Automobilbau, Elektronik, Biotechnologie und Medizin ab, so Jang.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen