web-repair.ch - Optimierung von Satzzeichen, Rechtschreibung, Grammatik und Formularen auf bestehenden InternetauftrittenAnzeige

Aserbaidschan und die Länder Mittelosteuropas unterzeichnen eine Vereinbarung über Gaslieferungen

Aserbaidschan, Bulgarien, Ungarn, Rumänien und die Slowakei haben am Dienstag eine Absichtserklärung über Erdgaslieferungen nach Mittel- und Osteuropa über den so genannten Solidaritätsring unterzeichnet, sagte Außenminister Péter Szijjártó in Sofia – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von YouTube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen


Bei der Unterzeichnungszeremonie sagte Szijjártó, Ungarn, das nur über wenig eigenes Erdgas verfügt, strebe eine Diversifizierung seiner Energieressourcen an, „anstatt nur die geografische Richtung der Abhängigkeit zu ändern“. Erdgas aus Aserbaidschan sei die realistischste Option für Mittel- und Osteuropa, um seine Versorgung zu diversifizieren, aber dafür seien angemessene Transportwege erforderlich. Die Organisation und Vorbereitung der Infrastrukturentwicklung sollte Aufgabe der ost- und südosteuropäischen Regierungen sein, während die Europäische Union eine Rolle bei der Finanzierung der Investitionen spielen sollte, sagte er. Der ungarische Netzbetreiber sei bereit, und die Regierung sei bereit, weitere Entwicklungen vorzunehmen, um die Kapazität des ungarischen Abschnitts des Solidaritätsrings zu erhöhen, über den jährlich 5 Milliarden Kubikmeter Gas zwischen Rumänien und der Slowakei transportiert werden sollen, sagte er. Der aserbaidschanische Präsident Ilham Aliyev und der bulgarische Präsident Rumen Radev nahmen ebenfalls an der Veranstaltung teil, ebenso wie die Energieminister Parviz Shahbazov (Aserbaidschan), Rossen Hristov (Bulgarien) und Virgil-Daniel Popescu (Rumänien) sowie der slowakische Wirtschaftsminister Karel Hirman.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von YouTube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen